AKTUELL: Hoffnung für Osteuropa in Westfalen 2016

Das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung - kurz MÖWe - bündelt die ökumenischen Aktivitäten der westfälischen Landeskirche. Es unterstützt und berät zudem die Kirchenkreise und Gemeinden. Hierzu gehören beispielsweise die Zusammenarbeit mit Eine-Welt-Einrichtungen, Friedensgruppen und ökumenischen Arbeitskreisen oder die Organisation internationaler Partnerschaften. Auch Bildungsarbeit und Materialien werden angeboten.

 

 

AKTUELLES

 

 

Hoffnung für die Welt

Pfarrerin Muhr-Nelson zur Allianzgebetswochswoche

Obwohl Elend und Leiden in der Welt groß sind, können Christen anderen Menschen Trost geben und selbst Trost finden. Sie sollten Stimme sein für die Verstummten, solidarisch sein mit Leidenden, Brot reichen sowie Angst nehmen und Hoffnung aufzeigen. Daran erinnerte die Leiterin des Amtes für MÖWe, Pfarrerin Annnette Muhr-Nelson, im Gottesdienst zum Abschluss der Allianzgebetswoche in Herford. 

mehr»

CETA & TTIP stoppen!

NRW sammelt Unterschriften für Volksinitiative

Die Proteste gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP mit Kanada und den USA gehen weiter. In NRW werden Unterschriften für eine Volksinitiative gesammelt. Mehr Infos unter nrw-gegen-ceta.de und beim Amt für MÖWe sowie dem Institut für Kirche und Gesellschaft der westfälischen Kirche. Außerdem ist eine Handreichung für Kirchengemeinden und Kirchenkreise erhätlich.

mehr»

Migration und Identität

Kirchen in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen

Die Frage nach der Identität der Deutschen und die Rolle der Kirche steht im Zentrum einer Begegnungstagung mit Pfarrerinnen und Pfarrerin der Evangelischen Kirche am La Plata (IERP) in Argentinien. Das Treffen findet vom 9. bis 18. Juni statt. Eine Vorbereitungsrund findet am Montag, 20. März (16.00-18.00 Uhr) in Dortmund im Haus landeskirchlicher Dienste, Olpe 35, statt.

mehr»

"Geflüchtete in Deutschland"

Neue Publikation der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Chancen und Schwierigkeiten der Flüchtlingsarbeit anhand zahlreicher Praxisbeispiele aus dem Ruhrgebiet zeigt ein neues Buch "Geflüchtete in Deutschland" auf. Die Publikation der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) setzt sich kritisch mit Populismus auseinander und zeigt zugleich, wie Integration gelingen kann. Zu den etrwa 50 Autoren zählt auch Pfarrerin Annette Muhr-Nelson.

mehr»

Frauen reden Tacheles

6. Dortmunder Frauenmahl im Februar 2017 - AUSVERKAUFT!

Großes Treffen von Frauen, die sich gesellschaftlich, sozial und geistlich engagieren: Frei nach dem Luther-Zitat "Ich stehe hier und kann nicht anders! – Frauen übernehmen Verantwortung“ werden sich rund 140 Teilnehmerinnen am 17. Februar (17 bis 21 Uhr) in der Evangelischen Stadtkirche St. Petri in Dortmund zum diesjährigen Frauenmahl an langen Tafeln treffen. Vier Frauen aus Kirche und Gesellschaft halten Tischreden, darunter die Präses Annette Kurschus sowie die Publizistin Maria von Welser.

mehr»

Nachhaltig predigen

Neue Predigtreihe zu Frieden und Umwelt für das Kirchenjahr

Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung greift die ökumenische Textreihe "nachhaltig predigen" im neuen Kirchenjahr auf. Unter dem Motto "Strukturen der Schuld" gibt es Bezüge zu Bibelstellen und aktuellen Diskussionen. Vier Beiträge aus Westfalen haben Annette Muhr-Nelson, Martin Ahlhaus, Martin Domke und Volker Rotthauwe verfasst. Die Predigthilfen für jeden Sonntag sind für das gesamte Kirchenjahr 2016/2017 im Internet abrufbar.

mehr»

Jugend macht sich stark fürs Klima

Aktionen zum Umweltschutz in aller Welt gehen weiter

Studenten in Tansania wollen sich künftig einmal im Monat zu treffen, um über Umweltschutz zu sprechen. Zuvor hatten sie beim weltweiten Klima-Aktionstag mitgemacht. In Indonesien hatten dabei 60 Jugendliche aus VEM Partnerkirchen und Umweltorganisationen Musik gemacht mit recycelten Instrumenten (Bild). Auf Facebook gibt es Eindrücke von den Aktionen, die auch 2017 wieder stattfinden werden. Weitere Infos bei Johanna Schäfer, Tel.: 0231 540976

mehr»

Musikvideo mit jungen Syrern

Jugend in Hamm beteiligt sich an "Gemeinsam Kirche sein"

Unter dem Motto "Gemeinsam Kirche sein" haben junge Menschen aus Hamm und aus Syrien ein YouTube-Musikvideo gedreht. Zum Start der neuen Aktion "Brot für die Welt" hatten sie mit Beginn der Adventszeit in der Jugendkirche Hamm einen interaktiven YouTube-Gottesdienst gefeiert. Thema war: "SATTisfaction - satt ist nicht genug“.

 

 

Vision von european hope

Europäisches Symposion zum Thema Flucht und Migration

Die Flüchtlingsfrage ist eine gesamteuropäische Aufgabe. Dieses Fazit zogen Teilnehmer des westfälisch-polnischen Symposions, das die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) und der Polnische Ökumenische Rat in Breslau veranstalteten. Während die jetzige polnische Regierung in Medien vor allem durch nationalistische, von Ängsten getriebene, ausländerfeindliche Haltung auffällt, befassen sich die Kirche in Polen offen mit dem Thema Fremde und Flüchtlinge.

mehr»

"Vaterunser" in 500 Sprachen

Mehrsprachige Druckversionen gibt es beim Amt für MÖWe 

Zur Mitmachkampagne #reformaction2017 gehört auch das "Vaterunser in 500 Sprachen". Weltweit verbindet das Gebet mehr als zwei Milliarden Christen, die es in Tausenden von Sprachen und Dialekten sprechen. Unter dem Motto "Gemeinsam Großes bewegen" will die Aktion Menschen zusammenbringen und zeigen, dass Glaube bewegt. Das "Vater unser" in verschiedenen Sprachen ist in handlicher Druckfassung beim Amt für MÖWe erhältlich.

mehr»

Ab nach Amerika

In UCC-Camps im Sommer 2017 mitarbeiten

Ehrenamtliche der westfälischen Kirche können im Sommer bei Freizeiten in den USA mitarbeiten. Für Camps der United Church of Christ (UCC) werden Mitarbeitende, Theologiestudierende und Religionspädagogen gesucht, die während der Sommerferien in Ohio Familien-, Kinder- und Jugendfreizeiten begleiten. Die Freiwilligen unterstützen die Camps einen Monat lang. Einen Info-Tag dazu veranstaltet das Amt für MÖWe am 28. Januar 2017 in Dortmund.

mehr»

Schwesterkirche veröffentlicht Hirtenbrief 

UCC zu Wahlkampf-Themen des künftigen US-Präsidenten 

Die Schwesterkirche der westfälischen Kirche - die United Church of Christ/UCC - in den USA hat einen Hirtenbrief veröffentlicht. Der künftige Präsident Donald Trump müsse ein Land leiten, in dem Farbige, Frauen, Muslime, Einwanderer, Behinderte und die Gemeinschaft aller sexuell heterogen Orientierten den Giftstachel und die Auswirkung seiner öffentlichen Rede spürten. Beim UCC-Forum war diskutiert worden, warum Christen Trump wählen.

mehr»

"Ökumenisch unterwegs"

Miteinander den Glauben entdecken

Im Reformationsjahr sind evangelische und katholische Christen eingeladen, sich gemeinsam auf den Weg zu machen. Unter dem Titel "Ökumenisch unterwegs" sollen Menschen beider Konfessionen auf Pilgerwegen entdecken, was sie miteinander im Glauben verbindet. Dabei sollen sie auch lernen zu verstehen, was zu Trennungen geführt hat.

mehr»

"Mit dem Evangelium unterwegs"

Reise nach Israel und Palästina zu Ostern 2017

Eine zehntägige Studienreise führt in der Kar- und Osterwoche 2017 (10.04.-19.04.2017) nach Israel und in die palästinenischen Gebiete. Unter dem Titel "Mit dem Evangelium unterwegs" geht es im Reformationsjahr um die Vermittlung und Ausbreitung des Evangeliums in frühchristlicher Zeit. Die Teilnehmer entdecken, was die historischen Erinnerungsorte für die Menschen in Israel und Palästina heute bedeuten, aber auch für Pilgerinnen und Pilger aus aller Welt. Der Aufenthalt kann um drei Tage (bis zum 21.04.2017) verlängert werden.

mehr»

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an. Sobald Sie unsere Antwortmail bestätigen, erhalten Sie einmal pro Quartal Post von uns! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Festival "Weite wirkt" (Rückblick)