Seit 1964/65 gibt es die Partnerschaft mit der Evangelischen Kirche am Rio de la Plata, der Iglesia Evangelica del Rio de la Plata (IERP) in Argentinien, Uruguay und Paraguay – einer evangelischen Kirche mit einer starken Auswanderertradition aus Deutschland. Die Partnerschaft mit der Iglesia Evangelica del Rio de la Plata wird durch das „La Plata Forum“ begleitet, dass in der Regel einmal im Jahr auch ein öffentliches Seminar mit Mitgliedern der Kirche zu aktuellen Themen veranstaltet.

Argentinien, Paraguay und Uruguay

Heute umfasst die IERP etwa 45 Gemeinden mit etwa 40.000 Mitgliedern in den drei Ländern am Rio de la Plata in Südamerika. Ein besonderer Siedlungsschwerpunkt liegt in der nördlichen argentinischen Region Misiones zwischen den zwei Grenzflüssen Rio Parana und Rio de la Plata.

Lebendige Partnerschaft mit der westfälischen Kirche

Die Beziehungen der beiden Kirchen sind vielfältig: Einmal im Jahr kommen Gäste aus der La Plata-Region nach Westfalen. Junge Erwachsene aus Westfalen können für ein Jahr freiwillig in diakonischen Einrichtungen der IERP arbeiten. Alle zwei Jahre findet ein La Plata Forum (zuletzt 2019) als Erfahrungsaustausch und zum direkten Dialog mit westfälischen Partnern statt. Daneben gibt es Begegnungseminare für Pfarrerinnen und Pfarrer.  + weiterlesen

Freiwilligendienste in der IERP

Für junge Erwachsene gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen eines „Diakonischen Jahres International“ einzubringen. In unterschiedlichen diakonischen und sozialen Einrichtungen der IERP kann man dort die südamerikanische Lebenswirklichkeit, den Alltag in den Gemeinden sowie die politische Wirklichkeit und die sozialen Probleme kennenlernen. Nähere Auskünfte über die Einsatzstellen gibt Kirsten Potz, kirsten.potz@moewe-westfalen.de; über finanzielle und organisatorische Fragen zu diesem Programm informiert Lisa Prass, lisa.prass@afj-ekvw.de.

 

Freiwillige im Einsatz

Jugendliche, die ihr diakonisches Freiwilligenjahr in Westfalen machen, wirken am Stand des Amtes für MÖWe auf der Messe „FAIR FRIENDS“ in Dortmund mit. Dabei geht es um fair gehandelte Produkte und Nachhaltigkeit. Sie schauen sich bei vielen Ausstellern um und nehmen zudem an Vortragsveranstaltungen teil. Denn die jungen Frauen und Männer wollen wissen: was ist eigentlich Fairer Handel? Hierzu gibt es einen Erlebnisbericht.

 

 

Wegen der Corona-Pandemie mussten alle Freiwilligen vorzeitig ihre Einsatzstellen verlassen und nach Deutschland zurückkehren. Über zum Teil abenteuerliche Rückholaktionen wird hier berichtet.

Das neuartige Corona-Virus vertieft die tiefen Gräben zwischen arm und reich in Südamerika.  Die Armen – darunter die indigenen Völker – leiden am meisten unter COVID-19. Die Diakonie-Stiftung der Evangelischen Kirche am La Plata (IERP) hilft ihnen. Auch Obdachlose, Migranten und Alleinerziehende trifft Corona besonders hart. „Sie bekommen gar keine Hilfe“, beklagt Sozialarbeiterin Camila von der Diakonie-Stiftung der IERP. Mehr über die aktuelle Situation gibt es hier.

 

Pastoralkollegs

Begegnungseminare für Pfarrerinnen und Pfarrer mit der Ev. Kirche am La Plata (IERP) finden seit 2011 alle zwei Jahre statt. Zum Konzept gehört seither die Kopplung je eines Kollegs in Südamerika mit dem folgenden in Westfalen mit möglichst denselben Teilnehmenden, damit sie die Lebens- und Arbeitszusammenhänge untereinander besser verfolgen und verstehen können. So soll gegenseitiges Verständnis wachsen und sollen die Partnerschaftsbeziehungen zwischen den beiden Kirchen vertieft werden. An jedem Kolleg können je zehn Pfarrerinnen und Pfarrer aus Südamerika und aus Deutschland teilnehmen.
Bisherige Begegnungen und Themen:
2011 in Buenos Aires/Argentinien: „Arm und Reich“
2013 in Bielefeld: „Staat und Kirche“
2015 in Eldorado, Provinz Misiones/Argentinien: „Die Schöpfungsverantwortung der Kirchen“
2017 in Bielefeld und Erfurt: „Migration und Identität“
2019 in Asunción, Hohenau und Sta. Rosa del Monday/Paraguay: Menschenwert und Menschenwürde

2021 soll das nächste Kolleg in Bielefeld und Berlin stattfinden zum Thema: „Was uns eint – was uns trennt“

 

Kirchenkreispartnerschaft mit der IERP

Der Kirchenkreis Halle hat seit 1990 eine Partnerschaft mit dem Kirchenkreis Missiones der IERP. Mehr Infos dazu gibt es hier.