Termin: 24.09.2019 um 18:30 Uhr

Ökumenische Nutzung von Kirchen und Gemeindezentren als Chance für die lokale Kirchenentwicklung.

Evangelische und katholische Kirchengemeinden im Ruhrgebiet, im Rheinland und in Westfalen arbeiten zurzeit an neuen Pastoral­plänen und Gemeindekonzeptionen. Es geht um zeitgemäße Formen kirchlicher Arbeit, in denen die Botschaft des Evangeliums glaubwürdig und überzeugend zum Ausdruck kommt. Gleichzeitig müssen kirchliche Haushalte an sinkende finanzielle Mittel angepasst werden. Oft ist dabei die Schließung von Kirchen und Gemeindehäusern notwendig.

Alle Infos zur Veranstaltung hier (pdf)