AKTUELL: Nachhaltig predigen mithilfe des InternetsAKTUELL: Lebendige Gemeinschaft - Tagung zur ÖRK-VersammlungARMUT UND GESUNDHEIT: Unser täglich Brot schwimmt im Wasser

Herzlich willkommen!

Das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung - kurz MÖWe - unterstützt Kirchenkreise und -gemeinden in den drei genannten Themengebieten. Außerdem arbeiten wir mit Initiativen zusammen, zum Beispiel mit Eine-Welt-Einrichtungen, Friedensgruppen und ökumenischen Arbeitskreisen, organisieren internationale Partnerschaften und Bildungsarbeit und treten unter dem Dach der Evangelischen Kirche von Westfalen für mehr Gerechtigkeit ein.

Aktuell

Fußball-WM in Brasilien – fair für alle?!

Brasilien – fünftgrößter Staat, mit dem größten Fluss und der sechstgrößten Volkswirtschaft der Erde. Aber Brasilien ist auch ein Land größter Ungerechtigkeiten: Kleinbauern werden von Großplantagen vertrieben, es gibt riesige Armensiedlungen und sklavenähnliche Arbeitsbedingungen auf Plantagen. Und hier wird im Sommer die Fußball-WM ausgetragen. Das Amt für MÖWe hat Materialien zusammengestellt – für den Gemeindeabend, eine Konfistunde, ein Public-Viewing – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Flyer (pdf)

Solidarisch leben und Güte praktizieren

Sven Giegold zog Ende März fast 800 Besucherinnen und Besucher in der Christuskirche in Schwelm in seinen Bann: Der finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament appellierte in seiner Predigt dafür, solidarisch zu leben und Güte zu praktizieren.

mehr

Lebendige Gemeinschaft der Kirchen

Gut 50 Teilnehmer bilanzierten die Ergebnisse der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Busan (Korea) auf der Tagung im Haus Landeskirchlicher Dienste in Dortmund - unter dem Titel "Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden". Die Gemeinschaft der Kirchen sei lebendig erfahrbar gewesen, so Konrad Raiser, langjähriger Generalsekretär des ÖRK.

mehr

Mitte Mai in Wuppertal: Rolle der Türkei in Europa

Geographisch betrachtet verbindet die Türkei Europa und Asien, das "christliche Abendland" mit dem mehrheitlich muslimisch geprägten Nahen Osten. Doch die Beziehungen Europas zur Türkei sind wesentlich komplexer, als es die geographische Bestimmung erwarten lässt. Daher fragt eine Tagung im Internationalen Evangelischen Tagungszentrum "Auf dem heiligen Berg" in Wuppertal vom 16. bis 18. Mai nach dem grundlegenden Verhältnis zwischen der Türkei und Europa.

Flyer (pdf)

Kindergottesdienst-Tagung Ende Mai in Dortmund

"DORT wird unser MUND voll Lachen sein" - Psalm 126 liefert das Motto für die Kindergottesdienst-Tagung der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), die alle vier Jahre stattfindet und diesmal gut 4.000 Besucherinnen und Besucher nach Dortmund locken soll. Auch das Amt für MÖWe ist mit einem Stand vertreten: Bei uns dreht sich alles ums Thema "Brot".

mehr

Arbeitshilfen für Gottesdienst, Gemeindearbeit und Schule

"Landgrabbing" – nicht nur ein Problem in afrikanischen, asiatischen oder südamerikanischen Ländern. Selbst in unserem Land gehen große Flächen für die Nahrungsmittelproduktion verloren. Hierzu bieten wir Materialien zum Download an. Die Bausteine "… dass ihr genug zu essen habt" sind gedacht für Gottesdienste, zum Beispiel an Partnerschaftssonntagen. Angehängt sind "Gottesdienstbausteine zum Thema Landraub" von Brot für die Welt. Die Arbeitshilfe "Land im Ausverkauf" bietet neben konkreten Gestaltungsvorschlägen für Konfirmandenarbeit, Religionsunterricht und Gemeindearbeit auch eine Fülle von Materialhinweisen.

Bildung und Material

Anregungen für nachhaltiges Predigen im Internet

Pfarrerinnen und Pfarrer, die das Thema nachhaltige christliche Lebensstile in ihren Predigten aufgreifen möchten, erhalten auf der Internet-Projektseite www.nachhaltig-predigen.de Anregungen für jeden Sonntag. Das Internetportal "nachhaltig predigen" hatte im Jahr 2005 in den Bistümern und Landeskirchen in Rheinland-Pfalz begonnen und wird nun auf Bundesebene als Internetportal fortgesetzt: Online-Predigtanregungen zur "Nachhaltigkeit".

mehr

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an. Sobald Sie unsere Antwortmail bestätigen, erhalten Sie einmal pro Quartal Post von uns! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

 

 

Weitere Termine in unserem Halbjahres-Programm.