AKTUELL: Studientagung im Koptischen KlosterAKTUELL: Lebendige Gemeinschaft - Tagung zur ÖRK-VersammlungGESUNDHEIT UND SOZIALE SICHERUNG: Schlange stehen fürs Grundeinkommen in Namibia

Herzlich willkommen!

Das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung - kurz MÖWe - unterstützt Kirchenkreise und -gemeinden in den drei genannten Themengebieten. Außerdem arbeiten wir mit Initiativen zusammen, zum Beispiel mit Eine-Welt-Einrichtungen, Friedensgruppen und ökumenischen Arbeitskreisen, organisieren internationale Partnerschaften und Bildungsarbeit und treten unter dem Dach der Evangelischen Kirche von Westfalen für mehr Gerechtigkeit ein.

 

Aktuell

Ökumenischer Gottesdienst auf der Landesgartenschau in Zülpich

Gemeinsam veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ACK-NRW und der ACK Bonn gab es jetzt einen ökumenischen Gottesdienst auf der Landesgartenschau in Zülpich. Die Leiterin des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) Heike Koch hielt die Predigt zur Schöpfungsgeschichte. Auf der ACK-Internetseite gibt es dazu

mehr

Erfolgreiches Chorprojekt in Arnsberg und Soest

Volle Kirchen, standing ovations, Jung und Alt begeistert mittanzend - das internationale Chorprojekt der Kirchenkreise Arnsberg und Soest mit den beiden Partnerkirchenkreisen Ihembe aus Tansania und Grand Nord aus Kamerun war ein großer Erfolg. 41 junge Sängerinnen und Sänger aus den drei Ländern hatten ihre eigene Musik mitgebracht und ein gemeinsames Repertoire erarbeitetet, das sie auf einer Konzertreise durch die beiden Kirchenkreise präsentierten.

Pastoralkolleg in Südamerika im März 2015

Die Schöpfung bewahren, das ökologische Gleichgewicht erhalten und sich für die Existenz der bedrohten Kleinbauern einsetzen - diese Aufgaben hat sich die Evangelische Kirche am Rio de la Plata im Dreiländereck Argentinien, Paraguay und Brasilien gesetzt. Vom 14. bis 26. März gibt es am Eldorado, Misiones, in Argentinien ein Pastoralkolleg mit unter anderem den MÖWe-Pfarrerinnen Heike Koch und Kirsten Potz.

mehr

"Frauen in Führung": Gottesdienstmaterial zum 21. September

40 Jahre rechtliche Gleichstellung von Frauen und Männern im Pfarramt der Evangelischen Kirche von Westfalen - Anlass für das Gottesdienstmaterial zum 14. Sonntag nach Trinitatis am 21. September 2014 und darüber hinaus, entstanden in Kooperation des Amtes für MÖWe mit dem Frauenreferat des Instituts für Kirche und Gesellschaft. Es enthält Materialien unter anderem von der Tagung "Frauen in Führung" und der Wanderausstellung "80 Jahre Theologinnen in Westfalen".

Gottesdienstmaterial (pdf)

Tagung zu Arbeitsbedingungen in Asien Ende September

"Ich bin chic und Du musst schuften - oder sterben" - so heißt der Titel einer Tagung, die sich am 25. September mit den tödlichen Unglücken in Textilfabriken Bangladeshs und anderswo befasst. Sabine Ferenschild vom Insitut Südwind referiert um 19.30 Uhr in der Werkstatt Ökumene Eine Welt in Dortmund über das Thema.

Geocaching in Dortmund Anfang Oktober

Was hat das Würstchen an der Pommesbude mit dem Klimawandel zu tun? Familien mit Kindern im Alter von sieben bis elf Jahren sind herzlich eingeladen, mit GPS-Geräten in der Dortmunder Innenstadt zu erkunden, wie sie selbst zum Klimaschutz beitragen können. Die GPS-Geräte werden gegen Vorlage des Personalausweises verliehen. Die Veranstaltung ist Teil des Programms der Klimametropole Ruhr und der Klimawoche Dortmund. Anmeldung und Informationen bei Eva Reinwald, eva.reinwald@moewe-westfalen.de, Telefon 0231 5409-293.

5.000 Brote - Konfis backen bis Erntedank

Konfirmanden und Konfirmandinnen backen Brote für Bildungsprojekte in Kolumbien, Bangladesh und Ghana. Rund 70 Gruppen aus Westfalen haben sich bereits angemeldet. Die Jugendlichen lernen nicht nur über das Backen, sondern beschäftigen sich mit Fragen der Gerechtigkeit, Bildung und der Lebenssituation der Gleichaltrigen in den anderen Teilen der Welt. Die Aktion "5.000 Brote" dauert vom 5. Oktober bis zum Erntedank. Mehr Informationen und Materialien unter der

Website

Ökumenische Philippinenkonferenz Mitte Oktober in Essen

Was sind die Folgen des Klimawandels - auch auf den Philippinen? Was bedeuten sie in Sachen Klimagerechtigkeit? Um diese und ähnliche Fragen geht es auf der 25. Ökumenischen Philippinenkonferenz vom 16. bis 18. Oktober. Sie wird veranstaltet im Jugendhaus St. Alfrid in Essen.

"Sportkoffer" kann in der MÖWe ausgeliehen werden

Im "Sportkoffer" wird nachverfolgt, wie Fußball-Trikots hergestellt werden. Dabei lernen die "Benutzer", die Zusammenhänge der Globalisierung und ihre Folgen für Menschen in "Billiglohn"- Ländern kennen. Zudem werden sie motiviert, selbst für eine gerechtere Weltwirtschaft aktiv zu werden. Der Koffer von Vamos e.V. enthält drei Module für Jugendliche ab 14 Jahren und die Schulausstellung »TrikotTausch«. Er ist auszuleihen im Amt für MÖWe bei Katja Breyer, katja.breyer@moewe-westfalen.de, Telefon: 0231 5409-73.

Workshop zu Steinkohleimporten Ende Oktober

Über Steinkohleimporte und die damit häufig verbundene Verletzung von Menschenrechten und Umweltstandards in den Abbauregionen diskutieren Mitglieder von Bürgerinitiativen, Eine-Welt-Gruppen und Umweltgruppen sowie weitere Interessierte am 25. Oktober 2014 im Jugendgästehaus Bochum. Der Umweltaktivist Thomas Mnguni aus Mpumalanga/Südafrika berichtet über die Bedingungen des Steinkohleabbaus in seiner Heimat und das zivilgesellschaftliche Engagement in dieser Region. Mehr Informationen im

Flyer (pdf)

Tagung Ende Oktober: Homosexualität als ökumenischer Streitfall

Das Thema Homosexualität sorgt seit einigen Jahren in der Ökumene für erhebliche Spannungen: Kirchen aus dem westlichen, östlichen und südlichen Afrika haben in den letzten Jahren die Zusammenarbeit mit Vertretern solcher europäischen Kirchen in Frage gestellt, in denen Homosexuelle wie Heterosexuelle unterschiedslos akzeptiert werden. Insbesondere in der kirchlichen Part-nerschaftsarbeit kommt es zu Irritationen. Dazu veranstaltet die Missionsakademie Hamburg am 27. und 28. Oktober 2014 eine Tagung. Mehr Informationen im

Flyer (pdf)

Thema Altorientalisches Christentum im Oktober in Höxter

Im Koptischen Kloster Höxter-Brenkhausen findet am 17. und 18. Oktober 2014 eine Studientagung zum Altorientalischen Christentum statt. Bischof Anba Damian wird in die Geschichte und Bedeutung des Klosters und des Lebens der koptischen Christen heute einführen. Für die weitere Diskussion steht Professor Dr. Martin Tamcke aus Göttingen zur Verfügung. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Kloster und in einer angrenzenden Pension. Die Studientagung wird gemeinsam veranstaltet vom Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) und der Westfälischen Missionskonferenz.

mehr

"Eintüten statt wegwerfen"

In der Evangelischen Kirche von Westfalen und darüber hinaus möchte die neue "Einpacktüte" zum Eintüten statt Wegwerfen animieren, eine umweltfreundliche Alternative zu Alufolie bieten und ein Zeichen setzen gegen die Verschwendung wertvoller Lebensmittel und kostbarer Ressourcen. "Eintüten statt wegwerfen!" - so steht es auf der neuen „Einpacktüte“ im Format einer Brötchentüte. Sie kann bei Katja Breyer im Amt für MÖWe bestellt werden: Telefon: 0231-5409-73, E-Mail: katja.breyer@moewe-westfalen.de.

mehr (pdf)

Lebendige Gemeinschaft der Kirchen

Gut 50 Teilnehmer bilanzierten die Ergebnisse der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Busan (Korea) auf der Tagung im Haus Landeskirchlicher Dienste in Dortmund - unter dem Titel "Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden". Die Gemeinschaft der Kirchen sei lebendig erfahrbar gewesen, so Konrad Raiser, langjähriger Generalsekretär des ÖRK.

mehr

Arbeitshilfen für Gottesdienst, Gemeindearbeit und Schule

"Landgrabbing" – nicht nur ein Problem in afrikanischen, asiatischen oder südamerikanischen Ländern. Selbst in unserem Land gehen große Flächen für die Nahrungsmittelproduktion verloren. Hierzu bieten wir Materialien zum Download an. Die Bausteine "… dass ihr genug zu essen habt" sind gedacht für Gottesdienste, zum Beispiel an Partnerschaftssonntagen. Angehängt sind "Gottesdienstbausteine zum Thema Landraub" von Brot für die Welt. Die Arbeitshilfe "Land im Ausverkauf" bietet neben konkreten Gestaltungsvorschlägen für Konfirmandenarbeit, Religionsunterricht und Gemeindearbeit auch eine Fülle von Materialhinweisen.

Bildung und Material

Anregungen für nachhaltiges Predigen im Internet

Pfarrerinnen und Pfarrer, die das Thema nachhaltige christliche Lebensstile in ihren Predigten aufgreifen möchten, erhalten auf der Internet-Projektseite www.nachhaltig-predigen.de Anregungen für jeden Sonntag. Das Internetportal "nachhaltig predigen" hatte im Jahr 2005 in den Bistümern und Landeskirchen in Rheinland-Pfalz begonnen und wird nun auf Bundesebene als Internetportal fortgesetzt: Online-Predigtanregungen zur "Nachhaltigkeit".

mehr

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an. Sobald Sie unsere Antwortmail bestätigen, erhalten Sie einmal pro Quartal Post von uns! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Hier die aktuelle Fassung zum Herunterladen.

Weitere Termine in unserem Halbjahres-Programm.